Mau­ri­ti­an Smi­le” hieß ein Cock­tail, den Petra an der Bar des Sugar Beach getrun­ken hat. Die­ser Name soll­te Pro­gramm wer­den für einen ganz beson­de­ren Urlaub, an dem sie uns mit ihrem Rei­se­be­richt teil­ha­ben lässt.

Anne Thoms ist eine Insti­tu­ti­on, wenn es um Aus­künf­te über Mau­ri­ti­us geht. Die Insel ist längst zu einem zwei­ten Zuhau­se für sie gewor­den. Mit ihrer offe­nen und erfri­schen­den Art ist Anne in ver­schie­de­nen Foren und mit ihrer eige­nen Web­sei­te eine der inspi­rie­rends­ten Infor­ma­ti­ons­quel­len zu Mau­ri­ti­us, Land und Leuten.

Maren Kadam hat auf Mau­ri­ti­us ihr Herz ver­lo­ren – an ihre Fami­lie und den Apfel­stru­del. Mit dem „Café Mül­ler“ führt sie ein char­man­tes und sym­pa­thi­sches klei­nes Café und hat damit eine Oase der Ent­span­nung für Tou­ris­ten und Ein­hei­mi­sche geschaf­fen. Wir haben Sie zu Käse­ku­chen, Lat­te Mac­chia­to und Ihrem Lebens­ge­fühl auf der Insel befragt.

Dani­el Borg­mann bereis­te 1998 und 2004 Mau­ri­ti­us und hat von sei­ner Rei­se vie­le Fotos und umfang­rei­che Rei­se­be­rich­te mit­ge­bracht. Der begeis­ter­te Tau­cher berich­tet offen und ehr­lich über sei­nen Urlaub unter Was­ser und auf dem Land. Inter­es­sant und lesenswert!

Kul­tu­rell sind sie ein Mix aus Euro­pa, Afri­ka und Asi­en, land­schaft­lich aus Para­dies und Traum­welt: Sey­chel­len, Mau­ri­ti­us, Réuni­on und Rodri­gues” — so die tref­fen­de Ein­schät­zung von Uta Goridis.

Lei­der wis­sen wir nicht, von wem die­ser aus­führ­li­che Rei­se­be­richt aus dem Jah­re 2000 ist, doch er gewährt uns einen infor­ma­ti­ven Ein­blick in die dama­li­ge Reise.

Dirk Behl­au, arbei­tet als frei­er Gra­fik­de­si­gner, Foto­graf und Fach­au­tor in Köln. Zu sei­nem Port­fo­lio gehö­ren unter ande­rem Kun­den­ma­ga­zi­ne, PR/Marketing, Cor­po­ra­te Design und Foto­gra­fie. Aus sei­nem Mau­ri­ti­us Urlaub hat er einen wun­der­ba­ren Bild­schirm­scho­ner und eine Foto CD mitgebracht.

Den aus­führ­li­chen Hoch­zeit­be­richt von Robert & Chris­tel­le haben wir Ihnen ja bereits prä­sen­tiert. Gern rei­chen wir die Hotel­ein­drü­cke der Bei­den aus dem Sugar Beach Resort nach. Das Paar hat sich dort sehr wohl gefühlt und gibt sei­ne Ein­drü­cke gern weiter.

Die Fas­zi­na­ti­on des Mee­res an den Küs­ten von Mau­ri­ti­us ganz inten­siv erle­ben — Fei­ne Sand­strän­de, ein­sa­me Lagu­nen und far­ben­präch­ti­ge Koral­len­rif­fe — Ein inter­es­san­tes Hin­ter­land macht Lust auf Aus­flü­ge und Golf…” Das schreibt Kat­ja Tam­chi­na über Mauritius.