Am 1. Okto­ber die­sen Jah­res, vier Wochen frü­her als geplant, öff­net das Ambre Hotel an der Ost­küs­te von Mau­ri­ti­us unter der Sun Resorts Flag­ge sei­ne Pfor­ten. Nach einer umfas­sen­den Reno­vie­rung der öffent­li­chen Berei­che und der ins­ge­samt 297 Zim­mer erstrahlt  das Haus nahe der Ort­schaft Palmar nun mit vier Ster­nen in neu­em Glanz.

Die bei­den staat­li­chen Hoch­schu­len von Mau­ri­ti­us genie­ßen inter­na­tio­nal nicht gera­de den bes­ten Ruf. Das soll sich in den kom­men­den Jah­ren ändern: Die mau­ri­ti­sche Regie­rung will mehr Ein­hei­mi­sche stu­die­ren las­sen und auch mehr inter­na­tio­na­le Stu­die­ren­de anlo­cken, weiß Ant­je All­rog­gen zu berich­ten. Bis 2020 erwar­tet man 100.000 aus­län­di­sche Gäs­te auf der Insel.

Gäs­te, die schon ein­mal an einer nor­ma­len Kata­­ma­ran-Fahrt teil­ge­nom­men haben, emp­fin­den es oft als Anstren­gung mit meist mehr als 20 Leu­ten auf einem Boot zu sit­zen. Die Dream­cat­cher, ein ele­gan­ter, wen­di­ger Kata­ma­ran bie­tet kom­for­ta­blen Platz für bis zu zwölf Per­so­nen. Die­ser Kata­ma­ran steht für all die Gäs­te bereit, die es lie­ber indi­vi­du­ell mögen.

LUX* Island Resorts freu­en sich über die Zusam­men­ar­beit mit der mehr­fach aus­ge­zeich­ne­ten Desi­gne­rin Kel­ly Hop­pen, die das Flagship Hotel der Grup­pe, das LUX* Bel­le Mare auf Mau­ri­ti­us neu gestal­tet. Die mehr­fach preis­ge­krön­te bri­ti­sche Desi­gne­rin besuch­te das Resort und schuf ein Design, das auf ihren eige­nen Erfah­run­gen in dem luxu­riö­sen Strand­ho­tel grün­det.

Fühl den Wind auf Mau­ri­ti­us. Über die Som­mer­mo­na­te wird Mau­ri­ti­us zum Kite­­surf- Para­dies für Sur­fer aus aller Welt. Ein star­ker, kon­stan­ter Wind beschert in die­ser Zeit die bes­ten Bedin­gun­gen. Die Insel lädt zum Kite­sur­fen ein und das “Kit­ei­val” ver­eint Sport­ler aus der gan­zen Welt auf der Insel.

Am 15. Juli 2012 fand zum drit­ten Mal der Mau­­ri­­ti­us-Mara­­thon statt. Höhe­punkt war die Teil­nah­me des 101-jäh­­ri­gen Fau­ja Singh an dem 10-Kilo­­me­­ter­lauf. Der bri­­tisch-indi­­sche Läu­fer ist der ältes­te Lang­stre­cken­läu­fer der Welt und gilt als wah­re Lauf-Legen­­de. Fau­ja Singh ist zuguns­ten der SOS-Kin­­der­­dör­­fer in Mau­ri­ti­us an den Start gegan­gen.

Die Jour­na­lis­tin Ant­je All­rog­gen lebt mit ihrer Fami­lie ein hal­bes Jahr lang auf der Insel Mau­ri­ti­us. Die jüngs­te Toch­ter geht dort in den Kin­der­gar­ten, die älte­re besucht eine inter­na­tio­na­le Schu­le — und fährt jeden Tag mit dem Schul­bus über die Insel.

Stel­len Sie sich einen Urlaub vor, in dem Sie sich schon nach ein paar Tagen erfrischt, ver­jüngt und neu belebt füh­len. Und wäre es nicht ide­al, die Vor­tei­le voll­stän­di­ger Erho­lung, ver­bes­ser­ter Fit­ness und einer gesün­de­ren Ernäh­rung mit nach Hau­se neh­men zu kön­nen?

Es ist der 25. Juni 1812. Grün­dungs­tag der ältes­ten Pfer­de­renn­bahn auf der süd­li­chen Erd­halb­ku­gel und – nach Ascot – der zweit­äl­tes­ten auf der Welt: Champ de Mars auf Mau­ri­ti­us. Am Fuße des Ber­ges Le Pouce wan­delt sich ein Exer­zier­platz, wo auch das eine oder ande­re Duell statt­fand zu einem Hip­po­drom.