Fühl den Wind auf Mau­ri­ti­us. Über die Som­mer­mo­na­te wird Mau­ri­ti­us zum Kite­surf- Para­dies für Sur­fer aus aller Welt. Ein star­ker, kon­stan­ter Wind beschert in die­ser Zeit die bes­ten Bedin­gun­gen. Die Insel lädt zum Kite­sur­fen ein und das “Kit­ei­val” ver­eint Sport­ler aus der gan­zen Welt auf der Insel.

Die Insel Mau­ri­ti­us liegt etwa 900 Kilo­me­ter öst­lich von Mada­gas­kar im süd­li­chen Teil des Indi­schen Oze­ans, ist vul­ka­ni­schen Ursprungs und gehört mit den Nach­bar­in­seln La Reuni­on und Rodri­gues zur Insel­grup­pe der Mas­ka­re­nen. Nico Kux, Kite­sur­fer aus Mau­ri­ti­us sagt: „Die Jah­res­zei­ten auf der süd­li­chen Erd­halb­ku­gel sind den Euro­päi­schen ent­ge­gen­ge­setzt. Win­ter ist auf Mau­ri­ti­us von Juni bis Sep­tem­ber.” Der Pas­sat-Wind sor­ge in die­ser Zeit für die nöti­gen Bedin­gun­gen, meint Kux, des­sen Eltern aus Deutsch­land stam­men.

Nico Kux ist laut eige­ner Aus­sa­ge “water­man sin­ce 1960”. Er ist in Mau­ri­ti­us auf­ge­wach­sen, gebo­ren aber in Süd­afri­ka. „Vom Strand des Fami­li­en­ho­tels aus konn­te ich ein­ge­hend die Wind- und Was­ser­ver­hält­nis­se stu­die­ren”, erklärt er mit einem Schmun­zeln. Sei­ne ein­ge­hen­den Erfah­run­gen und Kennt­nis­se machen ihn zu einem der wah­ren See­män­ner auf dem Insel­pa­ra­dies Mau­ri­ti­us. „Und seit dem Jahr 2000, betrei­be ich mei­ne eige­ne Kite­surf-Schu­le”, fügt er stolz hin­zu. Schon län­ger betreibt er “Sind­bad” eine Tauch­schu­le des Fami­li­en­ho­tels Kuxvil­le in Cap Mal­heu­re­ux. Nico Kux ver­an­stal­tet in die­sem Jahr bereits zum fünf­ten Mal das Kite­fes­ti­val “Kit­ei­val”. „Ich lade alle Sur­fer recht herz­lich ein, in der Zeit vom elf­ten bis zum 19. August bei uns vor­bei­zu­schau­en”, sagt er und strahlt dabei übers gan­ze Gesicht. Top Sur­fer wie Susi Mai, die bereits an einem Kit­ei­val Fes­ti­val teil­ge­nom­men hat, weiß: „Kit­ei­val ist ein per­fek­ter Mix aus Kiten und ein­fach Spaß haben. Es wird gesurft, geges­sen und viel gefei­ert wer­den.” Das Fes­ti­val Kit­ei­val bie­tet die bes­ten Spots der Insel und lädt zum Ent­de­cken der Lagu­nen ein. „Jeder ist will­kom­men vom Anfän­ger bis zum Pro­fi“, betont Kux. Die­ses Jahr ist Pro­fi-Wel­len­rei­ter Grant Baker ein­ge­la­den und wird das Fes­ti­val beglei­ten.

Nico Kux, der als einer der Ers­ten die Lei­den­schaft für das Kite­sur­fen ent­deckt hat, betreibt seit Kur­zem eine wei­te­re Kite­schu­le im fünf Ster­ne Luxus­ho­tel LUX Le Mor­ne Hotel im Süden Mau­ri­ti­us. „Vie­le Jah­re habe ich selbst Kite­surf-Leh­rer aus­ge­bil­det. Die Bes­ten arbei­ten jetzt bei mir“, erzählt er mit einem zufrie­de­nen Gesichts­au­druck. Die Aus­bil­dung zum Kite­sur­f­leh­rer hat er im Jahr 2000 in Ägyp­ten gemacht. Nico Kux ver­spricht: „Die Teil­neh­mer des Kit­ei­val-Fes­ti­val erwar­tet außer den bes­ten Wind­be­din­gun­gen auf Mau­ri­ti­us auch eine ange­mes­se­ne Unter­kunft.“ Das Hotel Tamas­sa bie­tet allen Fes­ti­val­teil­neh­mer die ers­te Über­nach­tung kos­ten­los an. Das Hotel besticht durch stil­vol­le Aus­stat­tung kom­bi­niert mit der umge­ben­den Land­schaft. Den Teil­neh­mern des Kit­ei­val-Fes­ti­vals wer­den vom 11. bis 19. August wei­te­re Son­der­kon­di­tio­nen gewährt.

Quel­le. PM Isla Mau­ricia