Mau­ri­ti­us war lan­ge ein Ort der Skla­ve­rei — heu­te ist davon nicht mehr viel zu sehen. Längst hat der Tou­ris­mus auf der Insel Ein­zug gehal­ten. Der sagen­um­wo­be­ne Berg Le Mor­ne, einst Zufluchts­stät­te für vie­le Skla­ven, ist einer der letz­ten Orte, der an die Geschich­te der Aus­beu­tung erin­nert und zu dem uns Ant­je All­rog­gen in ihrem […]

Son­ne satt und eine leich­te Bri­se vom Meer. Das ist einer der Haupt­grün­de war­um vie­le Paa­re in Mau­ri­ti­us hei­ra­ten. Und meis­tens klappt es auch. Und falls es mal reg­net, ist der Regen­schau­er in weni­gen Minu­ten vor­bei. Doch es gibt natür­lich die sprich­wört­li­che „Aus­nah­me“…

In regel­mä­ßi­gen Abstän­den über­prüft das Team von Mau­ri­ti­us Indi­vi­du­ell die Hotels sowie Feri­en­häu­ser und Apart­ments aus ihrem Ange­bot. So war Mau­ri­ti­us Spe­zia­list Wer­ner Rah­mann im April 2012 zwei Wochen für Sie auf der Insel unter­wegs. Hier nun sei­ne per­sön­li­chen Ein­drü­cke von den besich­tig­ten Hotels, in denen auch über­nach­tet wur­de.

Dr. Ste­fan Schmid ver­brach­te im Okto­ber 2011 mit sei­ner Fami­lie zwei abwechs­lungs­rei­che Wochen auf Mau­ri­ti­us vol­ler tol­ler Ein­drü­cke und Erleb­nis­se. Sein wun­der­ba­rer Rei­se­be­richt ver­deut­licht, dass die Insel ein attratkti­ves Rei­se­ziel für Fami­li­en ist und sehr gut indi­vi­du­ell ent­deckt wer­den kann.

Susan­ne Böck­le liebt Bücher, die sie auf eine Rei­se in fer­ne Län­der mit­neh­men. Im August 2012 war es genau anders­rum — sie nahm ihre Bücher mit auf eine unver­gess­li­che Rei­se nach Mau­ri­ti­us und hat uns von dort einen Rei­se­be­richt mit­ge­bracht, den wir mit unse­ren Lese­rin­nen und Lesern tei­len dür­fen.

Nad­ja Rüf­fer ver­brach­te im Jah­re 2011 gute zwei Wochen auf Mau­ri­ti­us und hat von dort einen offe­nen und ehr­li­chen Rei­se­be­richt mit­ge­bracht, der uns sehr gefällt. Ins­be­son­de­re, weil sich Nad­ja auch abseits der übli­che Tou­ris­mus­pfa­de bewegt hat und dar­auf hin­weist, dass die indi­vi­du­el­le Rei­se nach Mau­ri­ti­us einer guten Vor­be­rei­tung bedarf.

Ver­liebt, ver­lobt, und seit 25 Jah­ren ver­hei­ra­tet und nun die Ent­schei­dung: Wohin soll die Sil­ber- hoch­zeits­rei­se gehen? An ein traum­haf­te­res Ziel als Mau­ri­ti­us war wohl kaum zu den­ken. Denn gibt es wirk­lich etwas schö­ne­res als unter Pal­men, an schnee­wei­ßen Sand­strän­den und in einem Flair, in dem man sich immer wie­der aufs Neue ver­liebt, das Lie­bes­glück […]

Gäs­te, die schon ein­mal an einer nor­ma­len Kata­­ma­ran-Fahrt teil­ge­nom­men haben, emp­fin­den es oft als Anstren­gung mit meist mehr als 20 Leu­ten auf einem Boot zu sit­zen. Die Dream­cat­cher, ein ele­gan­ter, wen­di­ger Kata­ma­ran bie­tet kom­for­ta­blen Platz für bis zu zwölf Per­so­nen. Die­ser Kata­ma­ran steht für all die Gäs­te bereit, die es lie­ber indi­vi­du­ell mögen.

Det­lef Fritz bereis­te Mau­ri­ti­us im März 2010 und wir freu­en uns, dass wir sein sehr aus­führ­li­ches Rei­se­tag­buch ver­öf­fent­li­chen dür­fen. Dar­in doku­men­tiert er infor­ma­tiv und lesens­wert  zahl­rei­che Tauch­gän­ge vor Mau­ri­ti­us und sei­ne Aus­flü­ge ins Lan­des­in­ne­re.