Bereits Jac­­ques-Hen­­ry Ber­nar­din de Saint-Pierre wähl­te das Insel­pa­ra­dies Mau­ri­ti­us als Kulis­se für sei­nen erfolg­rei­chen Roman „Paul et Vir­gi­nie“. Wel­cher Ort könn­te auch geeig­ne­ter sein für eine Geschich­te, die von zwei Ver­lieb­ten han­delt? Auch heu­te ist Mau­ri­ti­us noch eben­so roman­tisch wie bei Erschei­nung des Buches im Jahr 1788.