Hoch zu Ross durch Ber­ge, Täler und in die Wel­len des Indi­schen Oze­ans — Rei­ten hat auf Mau­ri­ti­us eine lan­ge Tra­di­ti­on, der man vor allem auf der zweit­äl­tes­ten Pfer­de­renn­bahn der Welt begeg­net. Im Jahr 2012 fei­er­te die Bahn Champ de Mars 200jähriges Jubi­lä­um. Gro­ße und klei­ne Ren­nen locken sams­tags zahl­rei­che Mau­ri­tier an die Renn­stre­cke bei Port Lou­is. Sel­ten erlebt man die mau­ri­ti­sche Ener­gie und das Fai­ble der Insu­la­ner für den Pfer­de­sport so leb­haft wie dort. Neben dem Tru­bel der Ren­nen und dem Wett-Pala­ver haben Urlau­ber auch die Mög­lich­keit Natur und Tra­di­ti­on von Mau­ri­ti­us auf eine weni­ger beschleu­nig­te Art ken­nen­zu­ler­nen – im Sat­tel, hoch zu Ross.

Auf der Insel bie­ten meh­re­re Stäl­le die Mög­lich­keit in klei­nen und indi­vi­du­el­len Grup­pen durch die Land­schaf­ten zu zie­hen. In Beglei­tung von erfah­re­nen Tour­gui­des lässt sich der Aus­blick und die Nähe zur Natur genie­ßen. Im Schritt- oder Trab-Tem­po geht es Klip­pen und Küs­ten ent­lang, vor­bei an Flüs­sen und welt­be­kann­ten Was­ser­fäl­len bis hin zu para­die­si­schen Strän­den. Dort kön­nen sich Pferd und Rei­ter gemein­sam im küh­len Nass erfri­schen.

Die Pfer­de und Ponys sind gut aus­ge­bil­det und ange­nehm zu rei­ten. Bei den Mau­ri­ti­us Hor­se Trails gibt man ehe­ma­li­gen Renn­pfer­den in Ren­te eine zwei­te Chan­ce und ermög­licht ihnen so einen ruhi­gen Lebens­abend.

Die Tou­ren sind für Anfän­ger sowie erfah­re­ne Rei­ter gut geeig­net. Wenn die Rei­sen­den das Reit­fie­ber gepackt hat, kön­nen auch Unter­richts­stun­den für Kin­der und Erwach­se­ne gebucht wer­den. Pfer­de­freun­de, die es lie­ber ruhi­ger mögen, kom­men bei einer Kutsch­fahrt durch das UNESCO Welt­kul­tur­er­be, die Aus­läu­fe des Bergs Mor­ne Bra­bant, auf ihre Kos­ten.

Alle Reit­mög­lich­kei­ten auf einen Blick:

Haras du Mor­ne

Am Fuße des Bergs Mor­ne Bra­bant gele­gen wer­den geführ­te Aus­rit­te mit anschlie­ßen­dem Stran­dritt ange­bo­ten. Ein ein­zig­ar­ti­ges Erleb­nis ist das gemein­sa­me Schwim­men mit Pferd und Rei­ter.
Tel.: +230 450 4142 / +230 450 4153
Roy­al Road, Le Mor­ne

The For­bach Sta­bles

Es kann ein Tages­aus­flug für meh­re­re Per­so­nen gebucht wer­den. Der Tag beginnt mit einem aus­ge­dehn­ten Aus­ritt durch die Zucker­rohr­plan­ta­gen mit anschlie­ßen­der Pfer­de­pfle­ge. Zusätz­lich hat man die Mög­lich­keit mit einem lan­des­ty­pi­schen Mit­tag­essen das kuli­na­ri­sche Mau­ri­ti­us ken­nen­zu­ler­nen.
Tel.: 2649044/7013384
The For­bach Branch Road, Espe­r­an­ce Tre­bu­chet, Rive­re du Rem­part

Mari­tim Equestri­an Cent­re

Neben ent­spann­ten Aus­rit­ten mit wahl­wei­se zwei Pfer­den oder einer Kut­sche wer­den auch Unter­richts­stun­den für alle Fähig­keits­le­vel ange­bo­ten. Der Tag wird mit einem roman­ti­schen Pick­nick vor den Rui­nen von Bala­cla­va mit Sekt, Cana­pes, Früch­ten, Käse und Saft abge­run­det und eig­net sich damit beson­ders für Paa­re.
Tel.: +230 204 1000, Täg­lich von 9 – 16 Uhr geöff­net.
Bala­cla­va, Terre Rouge, Mau­ri­ti­us

Mau­ri­ti­us Hor­se Trails

Im süd­lichs­ten Teil der Insel­be­fin­det sich der Stall, der ehe­ma­li­gen Renn­pfer­den die Mög­lich­keit gibt ihre letz­ten Jah­re in Ruhe zu ver­brin­gen. Ein Besuch der dank­ba­ren Vier­bei­ner und ein anschlie­ßen­der Strand­aus­ritt ist ein Aus­flug für die gan­ze Fami­lie.
Tel.: 725 7430 / 631 7204, Täg­lich geöff­net.
Uni­on Ducray Sugar Esta­te, Rivie­re des Anguilles, Savan­ne

La Vieil­le Che­mi­née

Auf dem authen­ti­schen Hof lohnt sich neben den ange­bo­te­nen Wan­de­run­gen und Aus­rit­ten durch die Plan­ta­gen in der Umge­bung auch eine Über­nach­tung in einer der typisch „creo­le-style“ Hüt­ten. Jede die­ser Cot­ta­ges ist indi­vi­du­ell ein­ge­rich­tet und deko­riert und wirkt wie eine Zeit­rei­se ins Mau­ri­ti­us der Ver­gan­gen­heit.
Tel.: +(230) 483 4249
Rou­te Princi­pa­le, Cha­ma­rel, Mau­ri­ti­us

Hor­se Riding Cen­ter

Das Hor­se Riding Cen­ter im Nord­wes­ten der Insel ist der idea­le Platz, um Kul­tur und Rei­ten zu ver­bin­den. Nach­dem die alte Zucker­müh­le und die Rum Bren­ne­rei aus dem Jahr 1758 mit der Kut­sche besucht wur­den, kön­nen Unter­richts­stun­den und Aus­rit­te in die Umge­bung gebucht wer­den.
Tel.: 286 4225
Les Gui­bies — Pail­les — Mau­ri­ti­us

La Fer­me De Mont-Choi­sy – Hor­se Riding Delight

Bei den Aus­rit­ten durch das Gelän­de, das sich über 650 Hekt­ar erstreckt, kön­nen Hir­sche, Feld­ha­sen, Rie­sen­schild­krö­ten und ande­re Tie­re der Farm beob­ach­tet wer­den.
Tel.: (230) 265 6159
Mont Choi­sy Sugar Esta­te Mon Choi­sy, Grand Bay, Mau­ri­ti­us

Das Glück liegt ja bekannt­lich auf den Rücken der Pfer­de. Vor allem auch auf Mau­ri­ti­us…