Schon oft haben wir die kul­tu­relle Viel­falt und das fried­li­chen Mit­ein­an­der auf Mau­ri­tius beschrie­ben. Wel­ches sich vor allem auch in einer Reihe von Fes­ten und Fei­er­lich­kei­ten zeigt. Die­sen Ein­druck bestä­tigt uns auch Maxi Gur­gel, die in ihrem Gast­bei­trag. u.a. vom spek­ta­ku­lä­ren Stadt­fest in Port Louis, den Porlwi by Light berichtet.

“Porlwi by Light — Kul­tur­feste auf Mau­ri­tius” — von Maxi Gurgel

Mitt­ler­weile kenne ich Mau­ri­tius seit fünf Jah­ren und ich würde gerne über ein paar sehr posi­tive Ent­wick­lun­gen berichten.

Für mich ist es immer noch erstaun­lich wie viele Inno­va­tio­nen es hier auf der Insel gibt. Teil­weise hoch­mo­derne Tech­nik, tolle Events und klasse Akti­vi­tä­ten. Als Hoch­zeits­fo­to­gra­fin kenne ich die meis­ten Resorts auf der Insel, die ihren Kun­den immer wie­der neue High­lights bie­ten. Ange­fan­gen von Heli­ko­pter­rund­flü­gen über Trau­un­gen auf einer Pri­vat­in­sel, dem Ange­bot von vega­nem Essen bis hin zu fan­tas­ti­schen Spa-Angeboten. Es ist auf Mau­ri­tius mög­lich die Unter­was­ser­welt mit einem U-Boat zu erkun­den oder mit dem Sea­kart über den Ozean zu brausen.

Was Mau­ri­tius jedoch abseits die­ser tou­ris­ti­schen Ange­bote so ein­zig­ar­tig macht, sind seine vie­len far­ben­fro­hen Fes­ti­vals und die sollte nie­mand verpassen.

Vor allem im Dezem­ber geben sich die Feste hier auf der Insel die Klinke in die Hand. So gab es für drei Tage eine regel­rechte Sen­sa­tion auf der Insel, das Kul­tur­fest „Porlwi by Light“. Die Haupt­stadt Port Louis wurde in ein Lich­ter­meer ver­wan­delt. Im Her­zen der Stadt wur­den die außer­ge­wöhn­lichs­ten Lich­ter­spiele hoch über den Häu­ser plat­ziert und mit jeweils pas­sen­der Musik insze­niert. Die Besu­cher wuss­ten gar nicht wohin sie ihre Köpfe zuerst dre­hen soll­ten. Es war wun­der­schön. Gleich­zei­tig waren die Geschäfte bis Mit­ter­nacht geöff­net und bis 4.00 Uhr Mor­gens beherrsch­ten die vie­len Stra­ßen­ver­käu­fer und bun­ten Buden das Bild der Haupt­stadt. Zusätz­lich prä­sen­tier­ten Stra­ßen­künst­ler, berühmte Thea­ter­grup­pen, Bands, Sän­ger und Artis­ten ihr Kön­nen auf den vie­len Büh­nen, die im Zen­trum der Stadt auf­ge­baut wur­den. Aus­stel­lun­gen eim­hei­mi­scher Künst­ler per­fek­tio­nier­ten das Bild. Gefühlt war fast die ganze mau­ri­ti­sche Bevöl­ke­rung in die­sen Näch­ten in Port Louis unter­wegs. Das Spek­ta­kel war kos­ten­los und die Park­mög­lich­kei­ten für die Besu­cher gut orga­ni­siert. Ganz ehr­lich, so ein tol­les Ereig­nis hätte ich auf unse­rer klei­nen Insel nicht erwar­tet. Im nächs­ten Jahr soll es fort­ge­führt wer­den, dann als Port Louis by Nature. Hut ab!

Und auch das chi­ne­si­sche Neu­jahrs­fest wurde far­ben­froh gefei­ert, genau wie die zahl­rei­chen indi­sche Fei­er­lich­kei­ten. Jedem Urlau­ber kann ich nur emp­feh­len Mau­ri­tius auch mal weit ab von den Hotel­an­la­gen zu erkun­den und diese fröh­li­che und lebens­frohe Art der Men­schen zu Fei­ern mitzuerleben.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen zu Maxi Gur­gel, die ganz­jäh­rig auf Mau­ri­tius, den Sey­chel­len und auf La Reunion als Foto­gra­fin buch­bar ist, bitte an:

Mau­r­i­Mo­ments

Direc­tor of Pho­to­gra­phy: Maxi Gurgel

Mail: (Enable Java­script to see the email address)

Web­seite: http://www.maurimoments.com