Adre­na­lin pur – Aben­teu­er­lus­ti­ge kom­men bei neu­en Tou­ren auf Mau­ri­ti­us voll auf ihre Kos­ten. Bei einem ganz­tä­gi­gen Aus­flug kön­nen Urlau­ber unter pro­fes­sio­nel­ler Anlei­tung beim Absei­ling ihren Bewe­gungs­drang stil­len, indem sie ver­schie­de­ne Was­ser­fäl­le hin­ab klet­tern und Flüs­se durch­schwim­men.

Die Schön­heit der Insel und ins­be­son­de­re die Land­schaft des Natio­nal­parks Gor­ges de la Riviè­re Noi­re lässt sich so auf ganz beson­de­re Art neu ent­de­cken.

Beim Absei­ling schwin­gen sich Wage­mu­ti­ge, durch ein Klet­ter­seil gesi­chert, in tie­fe Schluch­ten und sei­len sich, wie der Name schon ver­spricht, ab. Jeder trägt dabei durch die Klet­ter­aus­rüs­tung sein eige­nes Gewicht, was ein klein wenig Übung erfor­dert. Nichts­des­to­trotz han­delt es sich beim Absei­ling um einen Sport, der für alle Alters­klas­sen geeig­net ist. Inter­es­sier­te müs­sen jedoch min­des­tens 15 Jah­re alt sein. Zudem soll­ten sie kör­per­lich fit sein und schwim­men kön­nen, denn nur so kann eine aus­rei­chen­de Sicher­heit für alle Teil­neh­mer gewähr­leis­tet wer­den.

Die Ver­pfle­gung in Form eines Pick­nicks ist im Preis für die Tour ent­hal­ten. Auch die Aus­rüs­tung bestehend aus Helm, Neo­pren­an­zug und Klet­ter­seil wird vom Ver­an­stal­ter Aqual­on­de Ltd gestellt. Für Anfän­ger gibt es spe­zi­el­le Ein­füh­run­gen.