Das Aqua­ri­um in Poin­te aux Piments ist der Aus­gangs­punkt des redak­tio­nel­len Fisch­zu­ges von Arno Frank Eser, den die­ser auf “Der­Wes­tenOn­line” ver­öf­fent­lich­te und auf den wir Sie gern mit­neh­men möch­ten. Erfah­ren Sie mehr über den Betrei­ber des Aqua­ri­ums Jean Paul Bou­quet und über die Koch­küns­te des Haus­mäd­chens Angel. Und über­haupt über Mau­ri­ti­us. An Land, auf und unter Was­ser.

Und hier noch eine klei­ne Lese­pro­be:

Das ist auch die bes­te Zeit, um mit Mar­ti­al raus­zu­fah­ren. Mar­ti­al ist ein Ori­gi­nal, kau­zig wie Popeye, aber immer fröh­lich. Bei sei­nen Aus­flü­gen in Cap Mal­heu­re­ux gibt es wun­der­ba­re Gele­gen­hei­ten zum Schnor­cheln. Fast täg­lich nimmt er bis zu 20 Gäs­te auf sei­nem Boot mit. In der Kühl­ta­sche hat er Drinks dabei und alles Nöti­ge für ein reich­hal­ti­ges Pick­nick auf einer der klei­nen vor­ge­la­ger­ten Inseln. Dort star­tet ein locke­res Tages­pro­gramm, vom Faul-in-der-Son­ne-Her­um­lie­gen bis eben zum Schnor­cheln. Tau­chen „light“ ohne Kurs – und den­noch ein ein­drucks­vol­les Ren­dez­vous mit der bun­ten Fau­na unter Was­ser rund um Mau­ri­ti­us.”

Viel Spaß mit die­sem stim­mungs­vol­len Arti­kel!