Das Con­stan­ce Le Prince Mau­rice ist mehr als ein Luxus­ho­tel – es ist eine Legen­de. Das 5‑S­ter­ne-Delu­xe Hotel (Relais & Châ­teaux) liegt auf einer pri­va­ten Halb­in­sel an der Nord­ost­küs­te von Mau­ri­ti­us. Ent­lang einer lan­gen Allee – gesäumt von Flam­boyants, die in roter Blü­ten­pracht erstrah­len — führt der Weg hin zum exklu­si­ven Hidea­way. Gleich am Ein­gang des Resorts wird das Mot­to deut­lich – ein Schild begrüßt die Gäs­te mit “From this point on, all birds slow down – why don´t you do the same?” Im Sep­tem­ber wur­de das Flag­schiff der Con­stan­ce Hotels nach einer umfas­sen­den Reno­vie­rung gera­de erst neu eröff­net. In einem tro­pi­schen Park vor der Kulis­se des Indi­schen Oze­ans, gesäumt von wei­ßen Sand­strän­den eröff­nen sich Urlaubs­träu­me der Extra­klas­se.

Hier wird die Ver­gan­gen­heit der Insel wie­der leben­dig – die Ära der Gewürz­händ­ler, die auf der Suche nach exo­ti­schen Essen­zen über den Indi­schen Oze­an segel­ten. Das zeigt sich auch in der Archi­tek­tur und in der Aus­stat­tung: dunk­le, ein­hei­mi­sche Höl­zer, Mar­mor und Stof­fe in Cur­ry­far­ben wur­den für die Ein­rich­tung ver­wen­det. Ins­ge­samt ste­hen den Gäs­ten 76 Juni­or Sui­ten zur Ver­fü­gung: zehn davon direkt am Strand gele­gen, fünf wei­te­re auf Stel­zen gebaut. Neun Beach Vil­las und Fami­ly Vil­las sowie drei Vil­las auf Stel­zen über der Lagu­ne des Resorts laden ein zum Träu­men und Ver­wei­len. Puren Luxus ver­spricht die Prince­ly Sui­te, mit ihren 380 Qua­drat­me­tern. Und über­all – ein zar­ter Hauch von Ylang Ylang und Fran­gi­pa­ni in der lau­en Mee­res­bri­se.

Das ist neu!

Auch Legen­den brau­chen von Zeit zu Zeit ein Make-over und so wur­de auch das Le Prince Mau­rice einem kom­plet­ten Refur­bish­ment unter­zo­gen. Alle Sui­ten und Vil­las haben neu­es Inte­rior Design im Wohn­be­reich und in den Bädern erhal­ten. Ein wei­te­rer beheiz­ba­rer Pool wur­de im Bereich der Juni­or Sui­ten gebaut. Das Haupt­re­stau­rant L´Archipel wird eines der High­lights des Umbaus beher­ber­gen – einen brand­neu­en Wein­kel­ler, der für Gäs­te und natür­lich Wein­lieb­ha­ber zugäng­lich ist. Mit Kapa­zi­tä­ten für 15.000 Fla­schen exklu­si­ver Wei­ne aus der gan­zen Welt, wird die­ser exklu­si­ve Kel­ler die Erwar­tun­gen aller Con­nois­seurs erfül­len und bedie­nen. Exklu­si­ve Wein­ver­kos­tun­gen wer­den natür­lich auch ange­bo­ten; bis zu zehn Per­so­nen haben die Mög­lich­keit in die­sem beson­de­ren Ambi­en­te einen Abend zu genie­ßen. Auch der Spa-Bereich wur­de kom­plett über­holt – alle Kabi­nen wur­den neu ein­ge­rich­tet und gestal­tet – High­light ist neben dem Hotel eige­nen Le Spa de Con­stan­ce der neue Beau­ty-Part­ner Sis­ley. Das fran­zö­si­sche Fami­li­en­un­ter­neh­men ent­wi­ckelt seit drei Genera­tio­nen Luxus­kos­me­tik­pro­duk­te auf Basis natür­li­cher Pflan­zen­ex­trak­te.

Ein Para­dies für Gol­fer

Das Con­stan­ce Le Prince Mau­rice ist für Gol­fer der Him­mel auf Erden: In weni­gen Minu­ten erreicht der kos­ten­lo­se Shut­tle­bus die bei­den nahen 18-Loch-Meis­ter­schafts­plät­ze, auf denen green­fee­frei gespielt wer­den kann, auf dem Links gibt´s das Club­car eben­falls kos­ten­frei dazu – Golf ohne Gren­zen! “The Legend” (Par 72, 6.014 Meter) mach­te Mau­ri­ti­us als Golf­des­ti­na­ti­on berühmt und erstreckt sich auf einem ehe­ma­li­gen Wild­re­ser­vat; hier kann man noch heu­te Java-Hir­sche und Rehe sehen, die übers Grün zie­hen oder an klei­nen Seen Rast machen. Der süd­afri­ka­ni­sche Meis­ter Hugh Baioc­chi hat jedes Loch zu einer Her­aus­for­de­rung gestal­tet – Höhe­punkt ist Loch 17, an dem der Ball 152 Meter über die Lagu­ne geschla­gen wer­den muss. “The Links” (Par 71, 5.942 Meter) liegt wei­ter im Lan­des­in­ne­ren, inmit­ten einer hüge­li­gen Bil­der­buch­land­schaft. Rod­ney Wright und Peter Alliss haben hier typi­sche “rol­ling fair­ways” und span­nen­de Was­ser­hin­der­nis­se ange­legt – das signa­tu­re hole 18 erwar­tet die Spie­ler am Ende einer abwechs­lungs­rei­chen Run­de. Auf bei­den Cour­ses fin­den jähr­lich die Mau­ri­ti­us Open statt, das renom­mier­tes­te inter­na­tio­na­le Golf­tur­nier im Indi­schen Oze­an.
Aktiv­ur­lau­ber kom­men im Hotel zudem bei Was­ser­sport, Ten­nis oder Moun­tain­bi­ken auf ihre Kos­ten. Das Trai­ning kann indi­vi­du­ell zusam­men­ge­stellt und auf Wunsch mit einem leich­ten Diät­pro­gramm kom­bi­niert wer­den.

Har­mo­nie für Kör­per und See­le

SISLEY als exklu­si­vem Spa Part­ner bie­tet pfle­gen­de und rege­ne­rie­ren­de Behand­lun­gen für Kör­per und Gesicht. Alle Tre­at­ments kom­bi­nie­ren Mas­sa­ge­ri­tua­le aus aller Welt als auch die pfle­gen­de Kraft der Aro­ma­the­ra­pie um Kör­per und Geist wie­der in Ein­klang zu brin­gen. Rei­ni­gen­de und pfle­gen­de Gesichts­be­hand­lun­gen gehö­ren eben­so zur Aus­wahl wie die Sis­ley Anti-Age­ing Phy­to Aro­ma­tic Gesichts­be­hand­lung. Neben einer Viel­zahl wei­te­rer Faci­als pfle­gen die Anwen­dun­gen für den Kör­per und ent­span­nen tief­grei­fend. Straf­fen­de sowie Kör­per­um­fang redu­zie­ren­de Mas­sa­gen wer­den neben rege­ne­rie­ren­den Mas­sa­gen für die Spa Besu­cher ange­bo­ten.
Das Spa de Con­stan­ce ver­wöhnt hin­ge­gen mit Pro­gram­men, die auf den regio­nal vor­han­de­nen Aro­men und Essen­zen basie­ren; neu ist zum Bei­spiel “Rum Spi­rit”; die­se Behand­lung star­tet mit einem erfri­schen­den Fuß­bad und –pee­ling mit Tama­rin­den Salz und Limet­te. Anschlie­ßend folgt ein sanf­tes Kör­per­pee­ling mit Rum, Zucker­rohr und Zimt um die Haut zu erneu­ern und auf die Son­nen­ein­strah­lung vor­zu­be­rei­ten. Alle Ver­span­nun­gen wer­den schließ­lich bei einer Zimt­mas­sa­ge besei­tigt und man fühlt sich wie neu gebo­ren.
Ganz neu für klei­ne Prin­zes­sin­nen und Prin­zen bie­tet das Con­stan­ce Le Prince Mau­rice Kin­dern Yoga an. Ein­fa­che Übun­gen und eine spie­le­ri­sche Umset­zung för­dern Moto­rik und Balan­ce­ge­fühl der Klei­nen. Sie ver­ste­hen bes­ser, wie ihre Kör­per funk­tio­nie­ren und kräf­ti­gen die­se. Das Pro­gramm “Yogani´mals” beinhal­tet eben­falls ein Foto­al­bum, was die klei­nen Gäs­te nach ihrem Auf­ent­halt via Email mit indi­vi­du­el­len Noti­zen erhal­ten.

Gewür­ze für Gour­mets

Zum Ver­wöhn­pro­gramm gehö­ren auch aus­ge­zeich­ne­te Restau­rants: das “L’Ar­chi­pel”, in dem inter­na­tio­na­le Köst­lich­kei­ten mit den exo­ti­schen Aro­men der Insel ver­fei­nert wer­den, das Beach-Restau­rant, in dem man mit­tags markt­fri­sche Gerich­te genießt und das auf Mee­res­früch­te spe­zia­li­sier­te “Le Barachois”, das ein­zi­ge schwim­men­de Restau­rant in Mau­ri­ti­us. Ein ganz beson­de­res Ambi­en­te ver­spricht auch ein Din­ner im brand­neu­en Wein­kel­ler des L´Archipel Restau­rants. Bis zu zehn Gäs­te kön­nen hier edle Trop­fen ver­kos­ten und sich kuli­na­risch ver­wöh­nen las­sen. Roman­ti­sche Momen­te ver­spricht der Beach­ser­vice de luxe: direkt am Oze­an kann man unter oran­ge­far­be­nen Son­nen­schir­men und auf ori­en­ta­li­schen Kis­sen ganz pri­vat ent­span­nen und einen leich­ten Lunch à la car­te oder ein­fach ein Glas pri­ckeln­den Cham­pa­gner genie­ßen. Das Con­stan­ce Le Prince Mau­rice begeis­tert auch Hob­by­kö­che, die ein­mal pro Woche in die Geheim­nis­se der Insel­kü­che ein­weiht wer­den. Der per­fek­te Aus­klang für einen gelun­ge­nen Urlaubs­tag fin­det man in der neu design­ten Bar bei Chill-Out Musik und atem­breau­ben­dem Blick auf den Indi­schen Oze­an.