Hoch­zeits­fo­to­gra­fin Maxi Gur­gel ist in den nächs­ten Mona­ten immer wie­der auf Mau­ri­ti­us. Vom 11. bis 17.05.2012 foto­gra­fiert Sie Hoch­zeits­paa­re, die sich auf der Insel das “Ja-Wort” geben. Wer noch auf der Suche nach einer pro­fes­sio­nel­len Foto­gra­fin für den schöns­ten Tag im Leben ist, kann sich gern mit Maxi in Ver­bin­dung setzen. 

Maxi Gur­gel arbei­tet als freie Foto­gra­fin und ihre Auf­trä­ge, vor allem für hoch­wer­ti­ge Hoch­t­zeits­fo­tos, füh­ren sie auch immer wie­der nach Mau­ri­ti­us. Wir freu­en uns, dass Maxi auch die­ses Mal ihre Erleb­nis­se und Ein­drü­cke mit uns teilt.

Ist Mau­ri­ti­us ein Urlaubs­ziel für die gan­ze Fami­lie? Wir mei­nen ja und Maxi Gur­gel, die im April 2011 einen Monat mit ihrem Mann und den zwei Kin­dern, 15 Mona­te und knapp 3 Jah­re alt, auf der Insel ver­lebt hat, bestä­tigt in ihrem infor­ma­ti­ven Rei­se­be­richt unse­re Meinung. 

Ein ver­lieb­tes Hoch­zeits­paar genießt den Son­nen­un­ter­gang an einem der vie­len Traum­strän­de in Mau­ri­ti­us. Ein roman­ti­sche­res Motiv könn­te ich mir für ein Hoch­zeits­fo­to kaum vor­stel­len. So ging es auch Manue­la und Mar­kus, die sich als Ort der Hoch­zeit für Mau­ri­ti­us ent­schie­den hatten.” 

Maxi Gur­gel wur­de 1979 in Mag­de­burg gebo­ren. Die Kame­ra beglei­tet sie schon seit ihrer Kind­heit. Stu­di­en­auf­ent­hal­te in Latein­ame­ri­ka ent­fach­ten ihre Lei­den­schaft zur Rei­se­fo­to­gra­fie und öff­ne­ten ihr Herz für frem­de Kul­tu­ren. Vom 31.03. bis 27.04.2011 wird sie als Hoch­zeits­fo­to­gra­fin auf Mau­ri­ti­us sein und wir haben sie interviewt.